Die Geschichte der Bühne Weerberg

geschichte_01Obwohl der Verein erst 1979 gegründet wurde, spielte man bereits viel früher Theater, und zwar auf der Veranda des Gasthauses Schwannerwirt. Als diese abgerissen wurde, hatten die Akteure keine Spielmöglichkeiten mehr. 1978 beschlossen Kampfrichter des Wintersportvereines, wieder Theater zu spielen.

So begannen einige Idealisten im Frühjahr 1979 mit dem Bühnenbau und anschließend mit den Proben zu dem Lustspiel “Die drei Eisbären”. Im Rohbau von Jakob Lindner (links im Bild) wurde gezimmert, gehämmert und später geprobt.

geschichte_02Am 20. September 1979 ging zum ersten Mal der Vorhang im Gemeindesaal Weerberg auf. Der Erfolg blieb nicht aus, so dass die Gründungsmitglieder Josef Rossa, Jakob Lindner, Greti Hirschhuber, Herta Geisler, Josef Sponring, Alois Knapp, Hans Kohlgruber, Hans Sponring, Hermann Schößer, Josef Aigner, Helga Lechner, Franz Aigner und Alois Sponring beschlossen, offiziell weiter zu machen. Somit war der Startschuss für zahlreiche Stücke gefallen.

geschichte_03Zum zehnjährigen Jubiläum führte die Heimatbühne Weerberg sogar ein Freilichttheater beim Kröller auf. Früher hieß der Verein “Heimatbühne Weerberg”, seit 2009 wird er unter dem Namen “Bühne Weerberg” geführt. Im Herbst 2009 konnten wir das erste Mal im neuen “Centrum” die tolle Bühne mit dem Stück “Der Meisterboxer” einweihen.

Ein toller Erfolg war auch unser “Bunter Abend”, bei dem man nicht nur kulinarisch verwöhnt wurde, sondern auch einige Dinge aus dem aktuellen Gemeindegeschehen, Kochtipps und majestätische Audienzen erfahren bzw. erleben durfte.

Wir bemühen uns ständig, unsere Zuseher zu unterhalten und sind immer auf der Suche nach neuen Talenten.